Entgiften mit basenfasten im Herbst

basenfasten im Herbst hat eine ganz besondere Qualität.  Der Herbst kann mit einem reichhaltigen Angebot an frischen, saisonalen Gemüsesorten aufwarten.

Die Süße,  die  bitteren, erdigen Komponenten von  Artischocke, Kürbis, Pastinake, Radicchio, Knollensellerie, Kohl und Kraut geben den herbstlichen Gerichten, ein besonders wohlschmeckendes Aroma.

Wenn wir die Jahreszeit Herbst betrachten, verstehen wir die Energie Qualität,  die besonders zum Entgiften geeignet ist.  Es ist die Zeit, in der die Natur Abschied nimmt, nachdem sie uns noch einmal in aller Farbenpracht stolz das Erschaffen zeigt. Jetzt ist die Ernte eingeholt. Alles ist vollbracht. Jetzt dürfen wir loslassen.

Die Energie drängt jetzt mehr nach innen, zur Erde hin. Die Erde atmet ein. Die Säfte der Pflanzen steigen in die Wurzeln hinab. Die Blätter werden plötzlich trocken und braun und fallen ab und mit ihnen die restlichen Früchte und Samen. Der Baum weiß genau, dass dies nicht sein Ende ist, er hat das tiefe Vertrauen und Wissen, dass nach der Dunkelheit des Winters wieder Licht kommt.

Das Element Luft  steht für die Klarheit und Reinheit der Gedanken und Gefühle sowie für Kommunikation und das telepathische Verbunden sein mit anderen Menschen. Sie legt  den Samen für neue Ideen. Wenn die Idee den Winter überdauert und in die Kälte und Dunkelheit reift, ist sie im Frühjahr bereit zu keimen. Die Lungen- und Dickdarmfunktions Energie halten dies alles im Gleichgewicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.