Weißdorn – “Meisterin des Herzens”

Die Herz und Blut stärkt und beschützt.

  • Fakten und Erfahrungen mit Weißdorn

Geruch und Geschmack sind für die meisten sehr unterschiedlich wahrnehmbar. Der Geruch eines warmen Weißdorntees erinnert ein bisschen an feucht gewordenes, getrocknetes Heu.

Geschmacklich ist er ganz leicht süßlich und eher unaufdringlich. Es können also in Teemischungen große Mengen verwendet werden, ohne dass sich der Weißdorn besonders in den Vordergrund drängt.

Der Weißdorn birgt die Kraft in sich, das Herz mit Energie einzuhüllen und es von innen, wie eine immer stärker werdende Sonne, zu erhellen. Dieser Vorgang stärkt das Herz. Dadurch kann es wieder zu seinem Rhythmus finden.

  • Welche Störungen des Herzens kann der Weißdorn erfolgreich behandeln?

Jede Krankheit basiert auf einer Leere, einer Schwäche der Grundenergie. Von dieser Gesetzmäßigkeit können wir ableiten, dass sich daraus die nicht vorhandene Kontrolle über die Gefühle ergibt, die sich in Form von Unruhe, Zeitdruck und Schlafstörungen zeigt. Es muss also der Mangel der Herzensenergie beseitigt werden. Der Weißdorn stärkt das Herz und baut es auf.

Je mehr ich hetze, je mehr ich mich scheue mir ein Herz zu fassen und die Dinge, die ich machen möchte, umzusetzen, uso schwächer wird die Energie im Herzen. Ich brenne es mehr und mehr aus. Ich lebe mich in ein “Burn out” hinein. Ich brenne meine Herzensenergie weg.

Wenn ich im Augenblick lebe und naiv betrachtet davon ausgehe, dass alles möglich ist, bekommt das Herz Kraft. Das ist auch der Fall, wenn ich noch nicht im Detail weiß, wie es funktionieren wird.

  • Die Kontrolle über das Herz wieder erlangen

Das Herz kann durch zu wenig Energie aus dem Rhythmus geraten. Es verliert die Kontrolle und fängt an wie wild zu schlagen, immer schneller und schneller.

Weißdorn sorgt für Ruhe und Ordnung und stärkt das Herz, egal in welche Richtung sich die äußeren Symptome entwickelt haben.

So kommt der Weißdorn zu seinem Namen: “Meisterin des Herzens, die Herz und Blut stärkt und beschützt”.

Beim Weißdorn ist wichtig zu erkennen, dass er über einige Tage und Wochen getrunken werden sollte, da er seine starke Wirkung sanft und beharrlich entfaltet.

“Wie wenig Lärm machen die wirklichen Wunder” (Antoine de Saint-Exupéry)

ÜBERBLICK: Weißdorn

Familie: Rosengewächse

Verwendete Pflanzenteile: Blätter, Blüten, Früchte

Inhaltsstoffe: Blätter und Blüten: Procyanidine, Flavonoide, biogene Amine, Acetylcholin, Phenolcarbonsäuren, Sterole

Früchte: Vitamin C, mehr Procyanidine, dafür weniger Flavonoide

Geschmack: süß, sauer, bitter

Temperatur: kühl

Dosierung:

Variante A: Ein gehäufter Teelöffel pro Tasse, 3-4 Tassen am Tag; längere Anwendung empfehlenswert.

Variante B: Pragmatische Tagisdosis: Zwei Esslöffel Weißdorn mit einem Liter kochendem Wasser übergießen, ca. 10 Minuten ziehen lassen, mit einem Sieb abseihen und in eine Thermoskanne füllen. Den Tee zu beliebigen Zeiten tagsüber trinken.

Wirkung:

  • stärkt das Herz
  • steigert die Durchblutung im Herzen
  • harmonisiert den Herzrhythmus
  • verbessert die Sauerstoffversorgung
  • antiarteriosklerotisch
  • reguliert den Blutdruck
  • verbessert die Elastizität der Gefäßwände

Emotionale und geistige Aspekte:

  • gibt dem Herzen Kraft und hebt damit die geistige Müdigkeit auf
  • sich nicht mehr freuen können
  • Schlafstörungen
  • nervöse Erscheinungen
  • erhöhte Reizbarkeit und Schlaflosigkeit
  • innere Unruhe, Zeitdruck

Disharmoniemuster der Chinesischen MedizinHerz-Qi-Mangel

  • Herz-Yin-Mangel
  • Schleim-Feuer des Herzens
  • bewegt Herz-Qi und Herz Blut
  • beruhigt den Geist
  • Loderndes-Herz-Feuer.

 

Weißdorn – “Meisterin des Herzens”

Das ist eine der stärksten Heilatmungen. “Der sich selbst heilende Heiler”

Stell dir vor, dass du die Sorgen und Probleme von dir oder anderen tief in dein Herz einatmest. Halte inne.

Halte die Luft so lange an, wie es dir angenehm ist. Nun lass die Energie des Herzens, diese Sorgen und Ängste in Freude, Frieden und Vertrauen umwandeln.

Atme Frieden, Freude, Vertrauen, oder etwas anderes Stärkendes aus. Das Herz kann Emotionen und Gedanken kontrollieren und umwandeln, wie ein Katalysator, ohne dabei selbst in Schwierigkeiten zu geraten. Das Herz hat die Kraft der Liebe in sich und die Fähigkeit, Angst in Liebe zu wandeln. Je mehr Liebe und Vertrauen ich wandle und anderen gebe, umso mehr habe ich selbst davon, denn umso mehr bekomme ich. Mein Herz erzeugt die Energie der Liebe, des Friedens, der Freude und des Vertrauens.

Schon ein paar Minuten des Praktizierens bewirken eine enorme Veränderung.

Heilmeditation:

“Ich gniesse meine Gefühle. Ich kontrolliere meine Gefühle. Ich leite meine Gefühle. Ich bin frei”.

Literaturnachweis: Die Meisterkräutertherapie von Wolfgang Schröder “Verlag der Heilung”

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.