Ablauf einer ambulanten Basenfastenkur

Eine Woche basenfasten ist ganz einfach: Während dieser Zeit stehen ausschließlich Basenlieferanten wie Obst, Gemüse, Kräuter, frische Keimlinge, Samen, einige Sorten Nüsse und neutrale Lebensmittel, wie kalt gepresste Pflanzenöle auf den Speiseplan. Ich verwende nur reifes Obst und Gemüse aus regionalem und saisonalem Anbau. Damit dem Darm die Umstellung auf großen Mengen an gesunden ballaststoffreichen Basenlieferanten leichter fällt, wird während der Basenfastenwoche zwei- bis dreimal eine Darmreinigung empfohlen. Ein tägliches Bewegungs- und Entspannungsprogramm rundet die Basefasten-Woche ab und macht sie zu einer Wohltat für Körper und Seele. Ein abendliches Basenbad ein- bis zweimal pro Woche unterstützt den Entsäuerungseffekt. In der ambulanten Basenfasten-Woche erhalten sie alle Informationen für eine wirkungsvolle Methode zum Entsäuern.

  • 7 Tage fasten in der Gruppe
  • Täglich gemeinsames basisches Abendessen
  • Festlegen der Fastenziele
  • Meine basische Suppe für den nächsten Tag
  • Austausch und Befindlichkeitsrunden
  • Informationen rund um Übersäuerung – Entgiftung
  • Hilfestellungen bei Fastenkrisen
  • Sanfte Bewegungseinheiten
  • Tipps und Tricks für mehr tägliche körperliche Aktivitäten
  • Yoga, Tanz, Fazientraining
  • Informationen für die Zeit nach der Fastenkur
  • Gemeinsames feierliches Fastenbrechen
  • Informationen zur Aufbauwoche
  • Rezepte in Hülle und Fülle zum Nachkochen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.