süsser Advent…

Dezember 2018

Ich liebe es zur Adventszeit zu backen. Alleine der Duft weckt Erinnerungen an meine Kindheit. Meine Mama ist eine excellente Bäckerin und wir bekamen schon vor Weihnachten wenig Kostproben von den süßen, kleinen Köstlichkeiten. Ich habe natürlich im Laufe der Jahre selbst gebacken und es ist mittlerweile zur Tradition geworden.  Wenn da nur nicht soviel Zucker und weißes Mehl drinnen wäre….Da hatte ich dieses Jahr die Idee, Kekse glutenfrei und mit weniger Zucker zu machen. Ich war gleich fündig und besorgte mir Hanfmehl, Buchweizenmehl, Kokosmehl und Kastanienmehl. Bei der Verarbeitung habe ich mich ganz genau an die Rezepte gehalten. Die Teige sind doch anders, als bei herkömmlichen Keksen. Ich muss sagen, es hat gleich funktioniert und diese Köstlichkeiten schmecken wirklich gut. Auch beim Zucker habe ich weniger genommen. Normalen Zucker durch Kokosblütenzucker ersetzt. Und es muss ja nicht immer soooo süß sein. Ich bin begeistert und werde immer wieder Bäckereien mit diversen glutenfreien Mehlen backen!


Related Posts

wie wäre es mal mit Kohl…

wie wäre es mal mit Kohl…

Dieser Snack enthält jede Menge Vitamine und Vitalstoffe. Vom Kohl nimmst du am besten die Blätter gleich unter den Außenblättern. Statt Kohl kannst du auch Mangold oder Eisbergsalat nehmen – auch sehr gut!

Energiekugeln

Energiekugeln

Diese kleinen Energie-Happen haben es in sich. Nicht nur für die kleine Pause, sondern dieser runde Snack liefert auch genügend Power für die nächste Laufstrecke oder das Workout.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.