Süßkartoffel-Kokossuppe

Diese cremig-aromatische Suppe ist genau das Richtige für kalte Tage. Ich liebe sie aber zu jeder Jahreszeit. Nicht nur den leicht süßlich-exotischen Kokos-Süßkartoffel Geschmack, sondern auch die wunderbare orange Farbe. Sie schmeichelt Gaumen und Augen zugleich. Süßkartoffeln sind sowieso tolle Knollen: Sie sind fettarm, dafür reich an Mineralstoffen und Vitaminen. Sie helfen nachweislich den Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht zu halten, so dass weniger Heißhunger-Attacken entstehen.

Süßkartoffel-Kokossuppe

19. Juni 2018
: 2
: leicht

basisch, vitaminreich, vegetarisch, vegan

By:

Zutaten
  • 1 große rote Zwiebel
  • 850 g Süßkartoffeln
  • 250 g Karotten,
  • 2 EL Kokosöl
  • 20-25 g Ingwer
  • 300 ml Wasser
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 EL glutenfreie Tamari Sojasoße
  • 1TL Ras el-Hanout (auch andere Gewürze)
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Pfeffer,
  • 3-4 EL Zitronensaft
  • 3 EL Sojajoghurt
  • Einige Blätter Koriander oder Petersilie
  • evtl. Chili - wer es scharf möchte
Zubereitung
  • 1 Zwiebel abziehen und würfeln. Ingwer schälen. Karotten waschen, die Enden kappen und aufschneiden
  • 2 Süßkartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden.
  • 3 Koriander waschen und trocken schütteln
  • 4 Kokosöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln im heißen Fett anschwitzen.
  • 5 Nach etwa 2-3 Minuten Süßkartoffel- und Karottenstücke hinzu geben. Wasser aufgießen und die Zutaten insgesamt ca. 15 bis 18 Minuten köcheln lassen. Nach der Hälfte der Kochzeit die Kokosmilch aufgießen.
  • 6 Dann einige Blätter Koriander dazugeben. Umrühren und die Zutaten köcheln lassen, bis die Kartoffeln ganz weich sind.
  • 7 Die Zutaten mit einem Stabmixer pürieren und die Suppe mit Wasser auf die gewünschte Konsistenz strecken.
  • 8 Suppe mit Zitronensaft, Sojasoße, Gewürzen und Salz individuell abschmecken.
  • 9 Suppe in Schalen füllen und in der Mitte einen großen Löffel Sojajoghurt einrühren.
  • 10 Mit frischem Koriander und evtl. Chiliflöckchen bestreut servieren.

 

<iframe width=”570″ height=”320″ src=”https://www.youtube.com/embed/fcaTixWTnR4″ frameborder=”0″ allow=”accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture” allowfullscreen></iframe>

Related Posts

wie wäre es mal mit Kohl…

wie wäre es mal mit Kohl…

Dieser Snack enthält jede Menge Vitamine und Vitalstoffe. Vom Kohl nimmst du am besten die Blätter gleich unter den Außenblättern. Statt Kohl kannst du auch Mangold oder Eisbergsalat nehmen – auch sehr gut!

Energiekugeln

Energiekugeln

Diese kleinen Energie-Happen haben es in sich. Nicht nur für die kleine Pause, sondern dieser runde Snack liefert auch genügend Power für die nächste Laufstrecke oder das Workout.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.